Über mich

Katrina Lähn - Autorin2.jpg

Wer bist du und was machst du überhaupt hier?

 

Puh, kurze Frage, lange Antwort. :)
Aber beginnen wir doch am besten vorne ... :)
Hallo, mein Name ist Katrina Lähn und ich bin – wie Du vielleicht bereits gesehen hast – Jugend-Fantasy-Autorin.
Schön, dass Du auf diese Seite gekommen bist. Schau Dich ruhig ein wenig um. Es gibt viel zu entdecken. :)

Ich schreibe eigentlich schon mein halbes Leben lang. Allerdings habe ich lange gebraucht, bis eins meiner Bücher das Licht der öffentlich Welt erblicken durfte. Das war im  Jahr 2018. Mittlerweile, im Dezember 2021, habe ich insgesamt sieben Bücher herausgebracht. Ich bin die Autorin der Glückschroniken und der Regenbogenreihe.

Wenn du mehr über meine Bücher erfahren möchtest, dann schau unbedingt HIER vorbei.

 

Seit wann schreibst du und welche Bücher hast du bereits ver-öffentlicht?

Wie ähnlich bist du deinen Figuren?

 

Wir haben auf jeden Fall einen recht guten Draht zueinander. :) Das kann man nicht abstreiten, auch, wenn ich sie manchmal selbst gerne gegen eine Wand klatschen möchte :)
Da meine Protagonisten bisher immer aus der Ich-Perspektive erzählt haben, steckt natürlich ein sehr großer Teil von mir in ihnen.
Manche meiner Eigenschaften vererbe ich dann auch gerne mal weiter. Zum Beispiel, dass keine Protagonistin von mir tanzen kann. :)
Aber auch in den bösen Charakteren stecken Eigenschaften von mir, die ihr hoffentlich niemals kennenlernen werdet. :)

Hm ...  Solche Tage existieren eigentlich gar nicht. Gedanklich bin ich immer in irgendeiner anderen Welt unterwegs und spinne dort Geschichten. Und dennoch habe ich in meinem Leben schon einiges erlebt. 2008 habe ich beispielsweise eine Gesangsausbildung im Bereich Rock/Pop/Musical begonnen und meine Leidenschaft ausgelebt.  2015 konnte ich schließlich meinen Abschluss machen und durfte mit namhaften Orchestern und Künstlern auf der Bühne stehen. Zum Beispiel mit Kathy Kelly von der "Kelly Family".

 

Was machst du, wenn du nicht gerade in anderen Welten unterwegs bist?

Du bist Self-publisherin. Dann hast du wohl keinen Verlag gefunden. :(

 

Nein *lach*
Das ist nicht der Grund, warum ich als Selfpublisherin Bücher veröffentliche.
Eigentlich kann ich gar nicht sagen, ob ein Verlag sich für meine Geschichten interessiert hätte, oder nicht, da ich niemals einen angeschrieben habe.
Ich habe mich damals bewusst fürs Selfpublishing entschieden, da ich heutzutage kaum noch einen Unterschied zwischen einem Verlagsbuch und einem Buch, welches im Eigenverlag erschienen ist, entdecken kann.
Denn wir alle gehen normalerweise den selben Weg (Lektorat, Korrektorat, Buchsatz, Covergestaltung) und es gibt bei beiden Veröffentlichungswegen sowohl positive als auch negative Beispiele.
Was mich am Selfpublishing jedoch reizt, ist die krative Freiheit und dass ich als Autorin stets alle Fäden in meiner eigenen Hand behalten darf. Und das ist mir das finazielle Risiko allemal wert. Außerdem freue ich mich, dass ich bei jeder Veröffentlichung dazulernen kann. Es gibt Pros und Kontas auf beiden Seiten. Doch die Pros haben in meinem Fall im Selfpublishing gesiegt und ich habe meine Entscheidung bis heute nicht bereut.

Inspiert werde ich eigentlich von allem. Selbst beim Abwaschen kommen mir die tollsten Ideen. :) Bei solchen Vorgängen kann man das Denken einstellen und das Träumen beginnen. Und gerade das Träumen hilft dabei, den Gedanken freien Lauf zu lassen.
Trotz alledem lese ich natürlich selbst sehr viel und erforsche dabei andere fremde Welten.

 

Wer sind deine Vorbilder? Wer oder was inspiriert dich?

Nehmen wir mal an, deine Geschichten kämen ins Kino ... Wer würde die Hauptrollen spielen?

 

*lach* Ich habe keinen blassen Schimmer! Darüber habe ich - ehrlich gesagt - noch nie nachgedacht. Aber grundsätzlich würde ich sagen, wenn jemand beim Casting reinkäme und er/sie hätte die Rolle vollkommen verinnerlicht und könnte sie perfekt nach außen tragen, sodass jeder ihm Glauben schenkt, wäre dieser Jemand die perfekte Wahl für eine Rolle in meiner Geschichte. Und da wäre es mir letztendlich egal, ob da ein "Mister Unbekannt" oder ein Hugh Jackman stehen würde. Große Namen sagen nicht unbedingt etwas darüber aus, ob jemand zu einer Figur passt. Und es gibt genügend Beispiele in der Filmwelt, die das bestätigen.

PS: Sollte Hugh Jackman dennoch jemals in einer Filmversion meines Buches mitspielen wollen und keine Rolle passt, schreibe ich ihm eine, nur damit er dabei ist. *lach* Kein Problem!

Grundsätzlich ist das auf Lesungen und Messen möglich. Meine Termine gebe ich in solchen Fällen immer rechtzeitig bekannt. Falls du diese Infos nicht verpassen möchtest, dann abonnieren doch einfach und vollkommen kostenlos meinen "Lähn-Letter" und/oder folge mir auf meinen Social Media Accounts.

  • Instagram
  • Facebook
 

Kann man Dich irgendwo treffen?

Verschickst du auch signierte Bücher oder Buchboxen?

 

Ja, das mache ich. Schau dazu gerne auf dieser Seite vorbei:

 

Ich möchte die Menschen zum Träumen bringen und aus ihrem stressigen Alltag herausholen. Wenn mir das in Zukunft weiterhin gelingt, bin ich glücklich und stolz.

 

Was sind deine Ziele als Autorin?